Warum ich kandidiere:

So viele Menschen spüren es deutlich: Wir wollen so nicht weitermachen! Wir wollen weniger Zwang, weniger Angst – mehr Gerechtigkeit, mehr Miteinander, mehr Freiheit, mehr Frieden. Diese Stimmung ist weit verbreitet, doch sie findet in der Politik zwar viele Worte, aber zu wenig Taten.

Ich möchte diesen Menschen eine Stimme geben und habe mich deshalb entschieden, für das Amt des Bundespräsidenten zu kandidieren.

Termine

Fernsehen/Radio/Internet:

Dienstag, 04. Oktober ab 21:00 Uhr auf oe24.tv
"Runde der Herausforderer"
Mittwoch, 05. Oktober ab 20:15 Uhr auf Puls4
"Runde der Herausforderer"

Veranstaltungen:

Freitag, 07. Oktober ab 17:30 Uhr "Wahlparty"
Wo: Gastro-Corner (Halle) bei GEA in Schrems, Niederschremser Straße 7, 3943 SCHREMS

Also. Geschafft. Wunderbar. Danke.

Freitag, den 2. September
Ich bin mit der U-Bahn dahergekommen. Oben wartete schon eine Gruppe von Helfern, Künstlern und Journalisten und nach einem herzerfrischenden Hallo ging s dann, mit 9.085 Unterstützungserklärungen beladenen Leiterwagen, weiter zur Wahlbehörde.

Überraschung: vor diesem Gebäude wartete eine große Gruppe von Journalisten … ich bin das nicht gewohnt, doch gleich reckten sich mir die Mikrofone entgegen und schon ging s los. Unser Andreas hat alles aufgenommen, – den Baustellenlärm hat er, so gut es ging, weggefiltert und jetzt könnt ihr s hier anschauen.

Es ist der Auftakt zum Wahlkampf, in dem es mir um Gerechtigkeit, Fairness in der Wirtschaft, um Natur und Lebendigkeit geht, und ganz besonders geht s mir um die Menschlichkeit. Mein Wahlkampf hat das Ziel all jene zu ermutigen, die heute schon tun, was die Welt braucht.

Hier, auf dieser Seite, werden wir euch regelmäßig mit Neuigkeiten informieren.
Bis bald, bis bald, herzlich, dein/euer Heini

Die 6.000+ Unterstützungserklärungen!

Donnerstag, den 1. September
„Wir haben es geschafft! Mehr als 9.000 Unterstützungserklärungen sind uns aus nah und fern zugeflogen. Es war für mich sehr berührend, die tausenden Kuverts zu öffnen, dabei die Freude der Absender aus allen Bundesländern zu spüren, – und dann lag oft auch noch ein persönlicher Brief dabei. Ich bedanke mich aus ganzem Herzen bei allen, die diese bürokratischen Hürden überwunden haben, das war nicht einfach und beweist das große Unbehagen mit den bestehenden Verhältnissen.

Meine Aufgabe im Wahl-„Kampf“ sehe ich darin, wichtigen Themen eine laute Stimme zu verleihen, die zu wenig debattiert werden: Armut, Klein und Mittelbetriebe, Mutter Natur und Frieden brauchen neue Antworten und Wege. Dafür will ich werben, dafür will ich mit euch gemeinsam kämpfen!

Was kannst du von Heini Staudinger erwarten?

Ich kann entschlossen eintreten

für die Menschen in unserem Land, ihr Recht auf Freiheit und Gesundheit
für die Einhaltung der Grundrechte, auch in schwierigen Zeiten
für eine Wirtschaft, die dem Gemeinwohl dient und nicht nur dem Gewinn
für den Erhalt der Natur, den Lebensraum von Tieren, Pflanzen und Menschen
für Frieden und Neutralität
für die Vielfalt der Meinungen und Standpunkte
für eine erfrischende Diskurs- und Streitkultur

Als Bundespräsident kann ich jederzeit meine Stimme erheben und Politikerinnen und Politiker aller Parteien an ihre Versprechen im Wahlprogramm erinnern. Und vor allem werde ich auch neue Initiativen ermutigen.

Wir spüren immer deutlicher, dass wir nicht nur bei Öl und Gas von anderen Ländern abhängig sind, sondern auch bei Spielzeug, Fahrrädern, Photovoltaikpaneelen, Elektronik, Schuhen, Textilien und selbst bei wichtigen Medikamenten. Abhängig in fast allem, sogar bei den Lebensmitteln. Der ganze Wahnsinn findet nach dem immer gleichen Strickmuster statt: zum Nutzen Weniger, zum Schaden aller. Immer mehr Menschen geraten unter existenziellen Druck und in eine Angstspirale. Ihnen möchte ich eine Stimme geben und von der Politik mehr Taten einfordern.

Mein Ziel ist es, in die Stichwahl zu kommen, damit die vernachlässigten Themen öffentlich diskutiert werden. Wir wollen gemeinsam entschlossen für den „Wiederaufbau“ kämpfen, unsere Unabhängigkeit zurückerobern und eine echte Demokratie entwickeln.

Wer ist Heini Staudinger?

Am Ostersonntag 1953 geboren, wuchs ich in Schwanenstadt als Ältester von fünf Geschwistern in einer kleinen Greißlerei auf. Es gab dort alles. Körbe, Sensen, Kuhketten, Nägel, Lebensmittel, einfache Kleidung. Alles, was man braucht. Das Geschäft war mehr als ein Geschäft. Es war Lebensraum für die Eltern, die Großmutter, die Kinder und die Kunden.

Nach der Volksschule kam ich ins Petrinum, ein katholisches Internat in Linz. Diese Zeit war für mich ein unglaubliches Erlebnis, denn er kam herein, – der 68-iger Geist, – die antiautoritäre Erziehung von Summerhill. Neue Fragen kamen auf: Welche Gemeinsamkeiten haben Christentum und Sozialismus? Wie ist der Reichtum der Kirche mit dem Evangelium vereinbar? Love and peace. Oft auch mit der Hoffnung, dass mit unserer Generation die Welt besser und gerechter werden würde. Die meisten Kolonien wurden in diesem Jahrzehnt unabhängig. Aufbruch und Hoffnung – in Afrika, in Lateinamerika. Nach jahrelangen Protesten wurde der Vietnamkrieg beendet. Wir träumten vom Ende der Kriege. Make love not war.

Warum diese lange Einleitung?

Weil die Sehnsucht nach Frieden und Gerechtigkeit prägend für mein ganzes Leben wurde.

Afrika. Ein Jahr nach der Matura fuhren ein Freund und ich mit Mopeds von Schwanenstadt nach Tansania. Auf dieser Reise habe ich gelernt, dass es im Leben nichts Wichtigeres gibt als das Leben. Nicht das Geld, nicht das Auto, nicht Haus oder Kinder, – das Leben selbst ist das Wichtigste und das Leben ist heilig. Irgendwie habe ich auch zu ahnen begonnen, dass es nur eine Menschheitsfamilie gibt, und dass wir einander näher kommen durch Teilen; zumindest dann, wenn genug da ist.

Viele von euch wissen, dass ich bei Schuhen gelandet bin. Bei den Waldviertlern. Dann ist noch allerhand dazugekommen, – die GEA Läden, GEA Möbel mit Betten und Matratzen, die GEA Akademie usw. Ich sage immer „Mischwälder sind gesünder als Monokulturen“ und so praktizieren wir wirtschaftliche Vielfalt mit Überzeugung und Leidenschaft.

Nun haben aber die Corona-Maßnahmen gewaltig dreingepfuscht. „Dank“ der Lockdowns sind wir auf unzähligen Schuhen sitzen geblieben. Ein Riesenproblem. Doch dann ereignete sich ein Wunder. Mehr als 5.000 Leute haben gespendet. Und wir konnten unsere Schuhe verschenken – nach Bosnien, Syrien, in Waisenhäuser im Libanon, in Flüchtlingslager auf Lesbos und in Korinth, auch in Frauenhäuser, ins Vinzidorf, zur Caritas, zur Emmausgemeinschaft, ins Integrationshaus, zur Diakonie usw.

Die Zeiten werden für uns alle nicht einfacher – wir machen weiter, und ich kandidiere. Oder wie Friedrich Hölderlin sagt:

„Wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch.“

Freundinnen und Freunde für Heini:

Deklariere auch Du Dich per E-Mail hier im Netzwerk – damit Farbe in den langweiligen Wahlkampf kommt.

Wer unterstützt Heini im Wahlkampf?

Wir unterstützen Heini (aufklappen)

Christine Bauer-Jelinek, Wien – Wirtschaftscoach, Autorin
„Ich unterstütze Heini bei seiner Kandidatur zum Bundespräsidenten – weil er auch in Krisen ein positives Lebensgefühl vermittelt.“

Christian Felber, Wien – Autor, Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie
„Ich unterstütze (die Kandidatur von) Heini Staudinger, – weil Heini eine sagenhaft originelle, kluge und zudem weithin bekannte Gestalt ist; – weil er für ein gutes Leben für alle und für gemeinwohlorientiertes Wirtschaften steht; – weil er Themen und Perspektiven anspricht, die derzeit in der politischen Diskussion nicht vor- oder zu kurz kommen; – weil seine Kandidatur einen wertvollen Impuls für die Lebendigkeit und Stärkung der Demokratie in unserem Land bedeutet.“

Gerhard Dogl, Gmünd – IT-Dienstleister
„Ich unterstütze die Kandidatur von Heini Staudinger, weil er sehr engagiert für die entscheidenden Themen unserer Zukunft eintritt.“

Reinhard Österreicher, Schrems – Altbürgermeister
„Ich unterstütze Heini Staudinger, weil er für Schrems viel bewirkt hat. Sein Wirken ist für die ganze Region nach wie vor wirksam.“

Winfried Schmelz, Wösendorf in der Wachau – Baumeister
„Für eine sorgenfreie Zukunft für Österreich braucht es einen Bundespräsidenten wie Heini Staudinger, der weiß, was für das Volk gut ist.“

Shinko Andreas Hagn, Wien – Zenpriester und Unternehmer
„Es ist heute mehr denn je wichtig, einen unabhängigen, kritischen Geist zu wählen, der aufgrund seiner Unabhängigkeit moralisch und ethisch ursprüngliche menschliche Werte vertreten kann und somit keinem vorgegebenen Narrativ folgen muss.“

Karl Heimberger, Wien – Arzt
„Heini Staudingers Bundespräsidentschafts-Kandidatur unterstütze ich weil ich ihn als von Menschlichkeit und Menschenrechten geprägten Menschen kennen gelernt habe. Diese Prägung beweist er immer wieder auch im Editorial seiner Zeitschrift www.brennstoff.com – In Staudingers Betrieb im Waldviertel gibt es eine beispielgebende Unternehmenskultur und Arbeitsatmosphäre. Seine Idee zu menschengerechter Partizipationskultur wäre auch in der Politik gefragt. Staudingers Analysen sozialpolitischer Probleme wird er im Wahlkampf ausführlich zur Kenntnis bringen können, genauso wie seine bisherigen Aktionspläne gegen zunehmende ökonomische Ungleichheit.“

Sonja Hagmann, Wien – Ergotherapeutin

Ruth Reicher, Lanzendorf

Gerhard Reicher, Lanzendorf

Nyamkha Mimi Wilflinger, Wien – Buddhistische Dharma-Praktizierende und Übersetzerin für Tibetisch
„Ich unterstütze Heini Staudinger von ganzem Herzen als Bundespräsident, weil er und seine jahrzehntelange Arbeit mit Hirn und Herz für alles steht, woran ich (trotz allem) immer noch glaube: Menschlichkeit, Freiheit, Frieden, Toleranz und Gerechtigkeit! Setzen wir gemeinsam zu Tausenden ein Zeichen, damit diese grundlegenden Lebens-Werte endlich wieder Gehör und Gewicht und LEBEN bekommen – durch und für uns alle!“

Conny Racher, Schwechat – Coach und Master of Feng Shui
„Ich unterstütze die Kandidatur von Heini, denn er ist ein authentischer Mensch und ein erfolgreicher Unternehmer mit einer sehr starken Persönlichkeit, – jenseits des Mainstreams. In seinen Betrieben werden nachhaltige Produkte erzeugt. Ich kenne ihn schon seit Jahrzehnten, drum kann ich sagen, dass er seiner Philosophie immer treu geblieben ist. Deswegen halte ich ihn für unkorrumpierbar, im Gegensatz zu anderen (auch grünen) Politikern, von denen ich gerade auf Grund ihres Verhaltens in der Pandemie enttäuscht war und bin. Es ist immer eine Freude, den Heini in seinem Betrieb zu besuchen, und dort die konstruktive Atmosphäre zu erleben. Ich wünsche ihm beim Gestalten einer menschenfreundlichen Politik viel Erfolg.“

Oskar Stocker, Graz/Wien – Künstler
„Verlassen wir ausgetretene, bekannte Pfade. Wir brauchen völlig neues, radikal neues Denken, eine neue Sichtweise auf die Zukunft. More of the same ist kein Rezept! Vielfalt ist besser als Einfalt!“

Wolfgang Saurer, Breitenwang – Unternehmer
„Heini Staudinger hat mehrfach bewiesen, dass er sich für Menschen und Themen stark macht, die durch das Netz der Lobbyisten für Macht und Geld durchgefallen sind, für Arbeiter, Kleinunternehmer, alleinerziehende Mütter, Künstler, und vor Allem Gerechtigkeit und Frieden.“

Alexandra Streubel, Lochau – Psychologin & Medizinerin
„Das Amt des Bundespräsidenten anzustreben, seine Stimme öffentlich zu erheben, um die Macht des Parlaments zu begrenzen, erfordert Mut. Sich jedoch nicht damit zu begnügen, gegen Unrecht einzutreten, sondern sich aktiv für eine lebenswerte Zukunft in Österreich einzusetzen, nicht auf Kosten anderer, sondern zum Wohle aller, geht über dieses Amt hinaus und bedarf der Authenitzität und der Integrität. Um aus einer Krise eine Chance zu machen, braucht es Sehnsucht und das Know How, Träume wahr werden zu lassen – Qualitäten, die sich durch Heini Staudingers Leben ziehen.“

Gerald Hohenbichler, Gmünd/Wien – Spezialist der Franz-Josefsbahn
„Ich unterstütze Heini Staudinger aus zwei Gründen, 1. weil endlich ein Waldviertler zum Bundespräsidenten kandidiert und zum zweiten, weil das herkömmliche System durchbrochen werden muss.“

Sigrun Saunderson, Breitenbrunn – Freiberufliche Journalistin u. Texterin
„Ich unterstütze Heini Staudinger, weil er aus dem wirklichen Leben kommt, kleinteilige Wirtschaft abseits der Konzerne gut versteht, und weil er ein echter, ehrlicher und herzensguter Mensch ist. Oh, und weil er bereits Mut, Durchhaltevermögen und Rückgrat bewiesen hat.“

Herbert Malek – Aktivist greenfuturekrems
„Aus der Flut der zahlreichen BP-Kandidaten ist ein Name besonders hervorgestochen: Heini Staudinger. Er verkörpert schon lange Zeit Begriffe wie Grüner Vordenker & Energie-Rebell, Gerechtigkeitsfanatiker & Bankengegner uvm. – Als Unternehmer ist es ihm gelungen, unzählige Auflagen und bürokratische Hürden zu bewältigen. Dennoch oder sogar deshalb ist er wie kein Zweiter zum Gewissen Österreichs geworden. Genau diese Persönlichkeit wird jetzt in unserer Gesellschaft in diesen schwierigen Zeiten benötigt.“

Pascal Violo, Güssing – Karawane der Menschlichkeit
„Ich kenne kaum einen Menschen, der sich auf dem Gebiet der Menschlichkeit mehr engagiert als Heini Staudinger. Und was braucht Politik momentan mehr als Menschlichkeit? In einer Zeit, wo Kinder abgeschoben werden, aber die Gewinne der Konzerne immer größer werden. Wo wieder massiv aufgerüstet wird, aber die Natur kurz vor dem Kollaps steht. Wo die Reichen immer unverschämt reicher und viele ärmer werden. In einer solchen Zeit braucht es viel mehr Menschlichkeit und die verkörpert von allen KandidatInnen mit großem Abstand am meisten Heini Staudinger.“

Martin Krott
„Lieber Heini, toi, toi, toi! Habe meine Unterstützungserklärung abgeschickt und widme Dir mein neuestes Gaunerlied: Heute geht der alte Gauner (60) politisiert in seine Sauna. Vor unseren Präsidentenwahlen stellt sich die Frage, welche Kandidaten dir gefallen. Ihm hat’s besonders einer angetan, Heini Staudinger aus Schrems heißt der Mann. Er ist Humanist, ein echter belesener Querdenker, nebenbei auch noch „Waldviertler“ Schuhfabriklenker. Human, unkonventionell und ökonomisch erfahren, könnte er als Präsident den Regierenden rechtzeitig in die Parade fahren.“

Freund ohne Namen
„Sechs Jahr’ verraucht. Mitunter braucht’s bloß wenig Jahre, bis das ein Land, das prosperiert, sich nähert seiner Totenbahre, weil unzulänglich nur regiert. Nun wär’ der Bundespräsident gefordert als ein Korrektiv, sobald es klar: Im Parlament läuft allzu oft zu vieles schief. Doch für die Kanzler – welch ein Glück! – zeigt sich: Das höchste Amt im Staat, hält selbstzufrieden sich zurück, weil’s ungern Schwierigkeiten hat. Wer glaubt, Problemen auszuweichen, gelänge mit Passivität, der sollt’ sich aus der Hofburg schleichen, denn dort braucht’s mehr Aktivität. Das heißt, es sollte dort wer wohnen, mit Ambitionen, zu gestalten und die Regierung nicht zu schonen, die nur versteht, das Volk zu spalten. Des Volks Geduld ist aufgebraucht, es will nicht noch sechs Jahre mehr, die nur verlor’n, vertan, verraucht. Ein neuer Präsident muss her!“

Guido Güntert, Salzburg – Geschäftsführer
„Wenn ich wahlberechtigt wäre (deutsche Staatsbürgerschaft, seit 1993 in Ö lebend), würde ich Heini wählen, weil er immer mit seinem großen Herz für das Menschliche kämpft!“

Franz Aigner – ein Diener des Volkes
„Das war heute ein fast so großer Stein, der mir vom Herzen fiel, als ich in den Nachrichten hörte, dass Heini Staudinger die 6000 Unterstützungen erreicht hat! (Der noch größere Stein war, als ich erfuhr, dass Heini Staudinger überhaupt kandidiert!) – Allen, die zu diesem Ergebnis selbstlos beigetragen haben, gelten meine tiefen Dank Gefühle …. Nun darf sich Heini Staudinger regulär um das höchste Amt im Staate bewerben. Und das erfolgreich! Heini Staudinger ist der würdigste und der richtige Bundespräsident für uns Österreicher. Der oberste Diener des Volkes …“

Stephan Westmark – Gemeinschaftsmensch und Brückenbauer
„Heini ist mein Bundespräsident, weil er für einen wirklichen Wandel bereit ist und mit Mut und Echtheit für den Schutz der Menschenwürde, der Demokratie und der Umwelt einsteht – Werte, deren Bedeutung mir in letzter Zeit deutlich vor Augen geführt wurde.“

Presse

Medien-Archiv

kurier.at (16.9.2022): Staudinger: „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“
meinbezirk.at (16.9.2022): Porträt zur Bundespräsidentenwahl – Kandidat Heinrich „Heini“ Staudinger
Höllwarth & Scheer (Youtube, 16.9.2020): Höllwarth & Scheer fragen den nächsten Präsidenten
news.at (15.9.2022): Heinrich Staudinger: Eigentümer von GEA/Waldviertler – und Bundespräsident-Kandidat 2022
oe24.at (15.9.2022): Der oe24.TV-Auftakt zur Bundespräsidentschaftswahl 2022
weekend.at (15.9.2022): BP-Wahl: die Kandidaten privat
orf.at (12.9.2022): Debatte zur Hofburg-Wahl: Prüfung für sechs Kandidaten
Bernhard Schabauer, meinbezirk.at (8.9.2022): Bundespräsidentenwahl – Heini Staudinger: „Wandel ist notwendig“
derstandard.at (5.9.2022): Bundespräsidentenwahl im ORF: Auftakt mit „Im Zentrum“, aber ohne Van der Bellen
kleinezeitung.at (3.9.2022): Wer sind die Kandidaten für die Hofburg?
oe24.at (2.9.2022): Staudinger liefert Unterschriften mit Leiterwagen ab
David Krutzler, derstandard.at (2.9.2022): Sieben Kandidaten haben laut eigenen Angaben ausreichend Unterschriften, vier sammeln noch
wienerzeitung.at (1.9.2022): Mehr Bewerber um die Hofburg als je zuvor
Katrin Pilz, meinbezirk.at (1.9.2022): Auch Staudinger als Kandidat fix
zackzack.at (1.9.2022): Auch »Schuhrebell« Heini Staudinger darf antreten
orf.at (1.9.2022): Hofburg-Wahl: Frist für Wahlvorschläge läuft ab
vienna.at (1.9.2022): Auch Heinrich Staudinger wird bei BP-Wahl antreten
kurier.at (1.9.2022): BP-Wahl: Auch Staudinger fix
Dominique Rohr, meinbezirk.at (1.9.2022): Auch Schuhfabrikant Staudinger am Wahlzettel
derstandard.at (1.9.2022): Rekord bei Bundespräsidentenwahl mit sieben Kandidaten
puls24.at (1.9.2022): Rekord bei der Hofburgwahl: Staudinger als 7. Kandidat dabei
apa.at (1.9.2022): Stimmzettelrekord bei der Hofburgwahl: Auch Staudinger dabei
orf.at (1.9.2022): Bundespräsidentenwahl: Auch Staudinger kann antreten
kleinezeitung.at (1.9.2022): Stimmzettelrekord bei der Hofburgwahl: Auch Heinrich Staudinger dabei
diepresse.com (1.9.2022): Kandidatenrekord: Auch Schuhfabrikant steht am Stimmzettel
krone.at (1.9.2022): BP-Wahl: Auch Staudinger hat genug Unterschriften
Anna Hohenbichler, noen.at (31.8.2022): Präsidentenwahl: „Heini, jetzt wissen wir, wen wir wählen“
Michael Karjalainen-Dräger, respekt.plus (24.8.2022): Heini Staudinger bewirbt sich für eine Kandidatur zum Bundespräsidenten
Christian Janisch, idealismprevails.at (21.8.2022): Heini Staudinger – Gutes Leben statt Reförmchen
kurier.at (21.8.2022): 22 Herausforderer und ein Amtsinhaber
oe24.at (19.8.2022): Fellner! LIVE: Heini Staudinger im Interview
ardaudiothek.de (17.8.2022): Habe die Ehre! – Unternehmer Heini Staudinger
Thomas Oysmüller, tkp.at (17.8.2022): Rennen um Hofburg: Wer schafft es auf den Wahlzettel?
Armin Thurnher, falter.at (16.8.2022): Vanderbellerlei. Dies und das zur Bundespräsidentenwahl.
shoez.biz (15.8.2022): „Schuhrebell“ will Österreichs Bundespräsident werden
Markus Lohninger, noen.at (13.8.2022): Waldviertler „Schuh-Rebell“ Staudinger als nächster Bundespräsident?
Markus Lohninger, noen.at (13.8.2022): Heini Staudinger: Wer ist der neue Herausforderer Van der Bellens?
krone.at (13.8.2022): Liste immer länger: Mehr als 20 Hofburg-Bewerber
derstandard.at (13.8.2022): Bundespräsidentschaft: Waldviertler Schuhfabrikant Staudinger will kandidieren
oe24.at (13.8.2022): Hofburg-Wahl: ''Schuhrebell'' Staudinger will kandidieren
kleinezeitung.at (13.8.2022): „Schuhrebell“ Staudinger will Bundespräsident werden
nachrichten.at (13.8.2022): Schuhrebell Staudinger will als Bundespräsident kandidieren
wienerzeitung.at (13.8.2022): Waldviertler Schuhfabrikant Staudinger will kandidieren
kurier.at (13.8.2022): BP-Wahl: Waldviertler Schuhfabrikant Staudinger will kandidieren
noe.orf.at (13.8.2022): BP-Wahl: Schuhfabrikant Staudinger will kandidieren
diepresse.com (13.8.2022): Waldviertler Schuhfabrikant Staudinger will kandidieren
Thomas Oysmüller, tkp.at (12.8.2022): „Waldviertler“- Schuhmacher Heini Staudinger tritt bei Präsidenten-Wahl an

Die Hymne: Heini VOR Präsident

Videos

Video- & Mediatheken

PRESSEFOTOS

Alle Fotos: (C) gea.at

Mit deiner Spende unterstützt du Heini bei der Kandidatur

Vielen Dank für deine bisherige großartige Unterstützung. Bis jetzt haben alle ehrenamtlich gearbeitet, aber nicht alle können die wachsende Arbeit ehrenamtlich erfüllen. Wenn du Heini weiter unterstützen möchtest, bitten wir um Spenden für den Wahlkampf:

Heinrich Staudinger
IBAN: AT14 3241 5000 0007 0797
BIC: RLNWATWWOWS

Herzlichen Dank!